Monthly Archives: Mar 2016

Spielbericht: Eisenstadt – ND

Eisenstadt Warriors – UBC Neusiedl Storks 73:60 (32:34)

Eines gleich vorweg: Unnötige Auswärtsniederlage in Eisenstadt nach einer maximal durchschnittlichen 1. Halbzeit und einem schwachen 4. Viertel!

Mit guten Vorsätzen fuhr man zum Auswärtsmatch nach Eisenstadt. Den Auswärtssieg im Burgenland-Cup gegen Eisenstadt vor einigen Wochen wollte man wiederholen um das Playoff der besten 4 Mannschaften der Landesliga Burgenland schon vorzeitig zu sichern. Eisenstadt stand dabei mit dem Rücken zur Wand, ein Erfolg musste her, um die Chance auf das Final-Four weiterhin zu wahren.

Das Spiel begann wie erwartet heiß umkämpft und von energischer und intensiver Defense von beiden Seiten geprägt. Die Neusiedler hatten dabei zu Beginn des Spiels leichte spielerische Vorteile, Eisenstadt wurde zunächst offensiv hauptsächlich nur vom Eisenstädter Captain Kedl im Spiel gehalten, der innerhalb von kurzer Zeit 3 Dreier in Folge im Korb der Neusiedler versenkte und so maßgeblichen Anteil daran hatte, dass Eisenstadt das Spiel in den ersten 10 Minuten offen halten konnte. 16-16 der Spielstand in der ersten Viertelpause. Im 2. Viertel kamen die Gäste aus Neusiedl verstärkt ins Spiel, mehr und mehr übernahm man die Spielkontrolle. Offensiv konnten gute Akzente gesetzt werden und Defensiv viele Aktionen der Warriors unterbunden werden, so setzte man sich relativ schnell auf 34-23 ab – eine kleine Vorentscheidung schien gefallen. Doch in den letzten beiden Minuten des 2. Viertels gelang den Heimischen 9 Punkte in Folge, durch Unkonzentriertheiten seitens der Storks ließ man die Warriors aus Eisenstadt wieder herankommen und kam daher nur mit einem knappen 34-32 Vorsprung in die Halbzeitpause (der knappe Spielstand zu verdanken vor allem dem Eisenstädter Captain Kedl, dem allein die Hälfte der Eisenstädter Punkte in dieser Halbzeit gelang, viel zu oft ließ man dem Spielmacher zu viel Raum – 16 Punkte allein in den ersten 20 Minuten!).

Im 3. Spielabschnitt versuchten die Neusiedler sich von den Eisenstädtern abzusetzen, gute Offensivaktionen wurden aber seitens der Warriors vor allem mit erfolgreichen Distanzwürfe gekontert. Ende des 3. Viertels kam mehr Unruhe ins Spiel. Stefan Kiss musste nach seinem 5. Foul das Spielfeld leider verlassen, seitens der Schiedsrichter gab es dann auch weitere strittige Entscheidungen vor allem gegen die Gäste aus dem Norden. Die Hektik im Spielgeschehen nahm zu, durch zweifelhafte Entscheidungen der Unparteiischen kam mehr und mehr Unruhe ins Spiel. So konnte sich Eisenstadt ein paar Punkte absetzen.

Neusiedl versuchte anschließend vor allem durch Versuche jenseits von Downtown (3-Punktelinie) Anschluss zu finden. Durch mangelnde Spielpraxis in letzter Zeit neigten sich jedoch die Kräfte dem Ende entgegen und daher konnten die Gäste auch nicht mehr zulegen. So kamen die Eisenstädter mit ihrem sicherlich bis dato stärksten Spiel in der Landesliga schlussendlich zu einem 73-60 Erfolg.

Summa summarum: Mit konsequenterer Spielweise und etwas mehr Spielglück wäre ein Erfolg sicher drinnen gewesen! Leider verabsäumten die Störche ihr spielerisches Potential abzurufen. Bitter für die Seestädter ist vor allem, dass die 2 schwächsten Leistungen der Saison gegen den direkten Konkurrenten um die Play off Spiele (=Eisenstadt) erfolgten.

Das nächste (und gleichzeitig vorletzte Spiel des Grunddurchgangs) findet schon diesen Sonntag im Storchennest gegen Güssing statt. Ein Sieg ist dabei Pflicht, um die Chance auf das Play-Off noch zu wahren. Wir bitten daher unsere Fans auch um tatkräftige Unterstützung diesen Sonntag in der NMS Neusiedl, bevor nächste Woche das große Cupfinale in Jennersdorf mit Neusiedler Beteiligung stattfindet – AB JETZT ZÄHLEN NUR MEHR SIEGE ! Der Cuptitel aus dem Vorjahr soll verteidigt werden und auch in der Meisterschaft möchten wir noch ein Wörtchen mitreden!
Punkte Neusiedl: Rieder-Mikula 19, Fegerl 11, Dorrighi 7, Kiss, Plank und Szüsz je 6, Klein 4; 1 Punkt unbekannt